Das Projekt

Grenzenloses Effizientes Produzieren (GEP)

Ständiger Wettbewerbs- und Termindruck erfordern von produzierenden Unternehmen eine permanente Optimierung der Prozesse. Die Erhöhung der Wertschöpfung, die Reduktion von Verbräuchen sowie die Steigerung der Innovationskraft dienen der Zukunftssicherung von KMU.

In kleinen und mittleren Unternehmen der Holz-, Metall- und Kunststoffbranche und der Nahrungsmittelproduktion im deutsch-niederländischen Grenzgebiet werden Prozessoptimierungen aktiv umgesetzt, sowie die grenzüberschreitende Netzwerkbildung gefördert.

Machen Sie mit!
 

Ihre Vorteile

Step 1: Lean & Green - Check
Spüren Sie mithilfe des GEP - Lean & Green - Checks Potenziale zur Prozessoptimierung auf und profitieren Sie hierbei von den attraktiven Fördermöglichkeiten!

  • Neutrale Experten überprüfen Ihren Auftragsdurchlauf
  • Ableitung von konkreten Handlungsempfehlungen
  • Benchmark Ihres Unternehmens
  • Entwicklung eines GEP - Umsetzungsprojekts 

Step 2: Ihr GEP - Umsetzungsprojekt
Setzen Sie konkrete Handlungsempfehlungen um und nutzen Sie hierfür das Know-how sowie die Erfahrung anerkannter Experten. Profitieren Sie auch hierbei von attraktiven Fördermöglichkeiten!

  • Begleitung durch Experten aus einem grenzübergreifenden Beraterpool
  • Schulung in Ihrem Unternehmen
  • Umsetzungsgarantie 

Step 3: Starkes Netzwerk!
Profitieren Sie vom grenzüberschreitenden GEP-Netzwerk!

  • Netzwerken auf Augenhöhe mit Unternehmen aus Deutschland und den Niederlanden
  • Profitieren Sie vom Lösungsanbieternetzwerk
  • Nutzen Sie den Wissenstransfer
  • Weitere Fördermöglichkeiten in der Region

 

Das Netzwerk GEP auf der Hannover Messe 2016


Die Projektpartner:

 


Thomas Melchert
Tel.: +49 (0)251 5203-123
thomas.melchert@hwk-muenster.de
 

Thorsten Heilker
Tel.: +49 (0)5921/96-2309
thorsten.heilker@grafschaft.de

 

 

 

 

Bert Heijenk
Tel.: +31 (0)88 011 23 45
b.heijenk@stodt.nl